Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Vorstellung: Amarok "Wächter von Kelvidar"

  1. #1
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Hamminkeln
    Beiträge
    8

    Standard Vorstellung: Amarok "Wächter von Kelvidar"

    Hallo zusammen,
    wir sind die Wächter. Wir waren dieses Jahr als 3 Mann Spähtrupp in die Spiegelwelt gereist (überhaupt das erste Larp für uns gewesen) und haben uns kurzerhand dem Lila Banner angeschlossen. Da wir die Hoffnung haben, dass unsere Truppe fürs nächste Jahr etwas größer wird, wollte ich uns hier mal vorstellen. Wir haben vor als eigenständiges Banner aufzutreten, wollen aber weiterhin mit unseren Waffenbrüdern vom Lila Banner Seite an Seite kämpfen.

    Ich freue mich aufs nächste Jahr und darauf wieder in der Feste zu sein.

    Gruß
    Amarok
    Geändert von Amarok (22.10.2016 um 10:24 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    21.07.2016
    Ort
    Moers
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich stelle mich direkt mal mit vor ^^ (Wird jetzt auch mal Zeit)

    OT:
    Mein Name ist Phil; Ich bin 27 Jahre alt und ich arbeite in Düsseldorf als Mediendesigner und Kameramann.
    Mit unserer Pathfinder Pen&Paper Runde haben wir irgendwann letzten Herbst beschlossen, dass wir doch mal Larp ausprobieren sollten. Und wie Amarok schon sagte: Wir sind angefixt! Freuen uns jetzt schon riesig aufs nächste Jahr. Deshalb sind wir gerade dabei, einiges an Arbeit in unsere neuen Gruppe zu stecken, um unser RP-Konzept weiter auszubauen und mehr Leute zusammenzutrommeln.

    Wir werden hier zwischendruch immer mal wieder im Forum nach Tipps fragen und wie wir unsere Ideen, mit Mythodea bzw. der Feste unter einen Hut kriegen können


    IT: Ich bin Taras - Komme aus einem von der untoten Geisel geplagten Reich. In meiner Heimat Druathór herrscht seit mittlerweile über 300 Jahren Krieg gegen das Voranschreiten der Pestilenz. In dieser Zeit, hat sich uns ein Zufluchtsort offenbart, der mit der Macht eines uralten Gottes aus lang vergangenen Zyklen erfüllt ist: Kelvidar.
    Als Wächter dieser heiligen Stätte planen wir, einen Weg zu finden, unsere Heimat zurückzuerobern und Druathór ein für alle mal aus der Klaue der Untoten zu befreien.

    Als Späher kamen Amarok, Ursa und ich nach Mythodea, da uns zugetragen wurde, dass uns die dort herrschenden elementaren Mächte in unserem Kampf untersützen können. Wir schlossen uns dem Feldzug in die Spiegelwelt an, da es natürlich auch in unserem Interesse liegt, dass Mythodea bestand hat und nicht dem ewigen Winter zum Opfer fällt.

    --

    Beste Grüße,
    Phil / Taras

  3. #3
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Shan Meng Feyn
    Beiträge
    806

    Standard

    Willkommen in der Feste!
    Schön, dass ihr nach dem ersten Feldzug mit uns ihr uns auch weiterhin treu bleiben wollt!
    Wenn ihr Fragen zur Organisation habt oder ihr selber Projektideen habt, dann lasst es uns wissen
    Ansonsten freue ich mich natürlich, wenn wir dann bei der neuen Wiesenplanung und vor Ort Kontakt haben.
    Hüterin Deirdre Arianrhod,
    Die Gärtnerin mit dem Efeu auf dem Kopf

  4. #4
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Hamminkeln
    Beiträge
    8

    Standard

    dann mach ich auch noch was zu meiner Person:

    OT:
    Ich heisse Kris und bin 28 Jahre alt. Ich bin als Industriemechaniker tätig, und wie Taras erzählte durch unserer P&P runde und durch unseren dritten Mann Ursa, der uns viel vom Larp und Conquest erzählte hatten wir sehr viel Lust daran bekommen.

    IT:
    Ich bin Amarok mit dem Zeichen des Wolfes, ich bin einer der 3 Anführer der Wächter von Kelvidar und habe die Ehre bekommen meine Kameraden in die Schlachten zu führen.
    (an meiner Hintergrundgeschichte arbeite ich noch)

  5. #5
    Registriert seit
    21.07.2016
    Ort
    Moers
    Beiträge
    5

    Standard

    Um uns eventuell noch mit ein paar Gesichtern zu verknüpfen - Hier ist ein Bild von unserer Truppe vom letzten Mal:


    Die drei Herren auf dem Bild:
    Links: Amarok - Mitte: Ursa- Rechts: Taras

    --------------

    Ich hätte ansonsten schon einmal eine kleine Frage, zu unserem Konzept an sich: Wie sieht es in Mythodea mit der Macht von Göttern aus anderen Welten aus? Ich bin gerade dabei, unsere Hintergrundgeschichte zu Papier zu bringen und plane auch, was wir nächstes Jahr als neue Gruppe beim Conquest erreichen wollen/können.

    Ganz knapp zusammengefasst, wird unsere Heimat von Untoten bedroht und unser letzter Schutz ist die Macht unseres Gottes Kelvidar (Ein großer dorniger Baum). Wir suchen einen Weg, um seine Macht zu vergrößern, damit wir die Untoten ein für alle Mal besiegen können und den Fluch, der auf den Ländereien unserer Heimat liegt, brechen.
    Dafür hatte ich mir überlegt, dass wir einen Ableger unseres Gottes nach Mythodea bringen - dieser soll dadurch stärker werden, indem wir das Blut der verfemten vergießen - sprich: Die verfemten Elemente schwächen.
    Wäre das mit den Regeln von Mythodea vereinbar?
    Geändert von Taras (24.10.2016 um 13:26 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    Nordlande bei Bremen
    Beiträge
    328

    Standard

    Erstmal herzlich willkommen in der Feste.

    Ihr wollt ja keine Magie, Wunder, Sakramente eures Gottes vollbringen. Das würde wohl nicht klappen, denn all sowas ist laut Regel nur auf Basis des Regelbuches möglich. Und nur mit Elemente-"Magie".
    Ich denke einen Gegenstand, den ihr äußerst wichtig schätzt und den ihr verehrt, mitzubringen, ist kein Problem. Im Gegenteil das gibt bestimmt schönes Spiel.
    Als Schamane würde ich aus dem Gegenstand sogar Kraft ziehen - nicht direkt, aber als Focussierungshilfe.

    Ich hoffe, das hilft.
    Widersprüche von besseren Regelkennern?
    Geändert von Josephus (24.10.2016 um 18:25 Uhr)
    Seien Elemente und Geister Euch stets wohlgesonnen.
    Josephus, Schamane und Heiler

    Wir lernen von Lehrern und Büchern. Und das allermeiste vom Leben selbst.
    Starke Wurzel! Starker Baum! Für Terra! Zum Sieg! Was seid ihr? FREI! Was wollt ihr? LAGERN! Weißes Banner. Wir räum'n auf!

  7. #7
    Registriert seit
    21.07.2016
    Ort
    Moers
    Beiträge
    5

    Standard

    Das wäre echt super - Dachte ich mir auch schon, dass wir damit bestimmt was Interessantes auf die Beine stellen können. (Hab mir schon was überlegt, was ich dafür zusammenzimmern könnte ) Und wegen Ritualen etc. müssten wir ja eh die Spielleitung fragen, oder?

    Wir haben in unserer Gruppe im nächsten Jahr auch zwei neue Spieler dabei, die sich als Magienutzer versuchen wollen. Der eine als Kriegspriester, die andere als Schamanin. Wie würde das denn genau ablaufen? Also besonders für den Kriegspriester: Er kann ja dann quasi keine Kraft von unserem Gott schöpfen - oder macht er das über die Elemente? (ZB. Kelvidar als Gott in Baumform - würde sich dann der Erd-Elementarmagie unterordnen?)

    Weiß da jemand genauer bescheid? Im Regelwerk konnte ich nur das hier finden:
    Hinweis für das Wirken von „Magie“ auf Mythodea
    Manche Charaktere beziehen ihre Kraft von einem „höheren Wesen“. Darunter fallen
    klerikale Kräfte, die zumeist von Priestern, Paladinen, Templern etc. gewirkt werden.
    Ebenso dämonische Magie, die von Hexern, Beschwörern usw. gerufen werden kann.
    Alle diese Mächte haben keinen direkten Kontakt zu den Sterblichen, so lange diese
    auf Mythodea wandeln! Ein Priester spürt so zum Beispiel seinen Gott, kann aber
    dessen Kraft nicht ohne Weiteres zu sich rufen. Hier heißt es ausprobieren und vor
    Ort eine Spielleitung fragen, was passiert!
    Wäre dann ja etwas blöd für unseren Kriegspriester, wenn er extra Gebete, Sprüche, Rituale etc. für unseren Gott vorbereitet (natürlich alles im Sinne der magischen Effekte im Regelwerk) und dann nichts davon wirkt ^^ Oder müssen wir das dann einfach "ausprobieren und vor Ort eine Spielleitung fragen"?

  8. #8
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    Nordlande bei Bremen
    Beiträge
    328

    Standard

    Stelle doch diese Frage mal im Inneren der Feste unter "Turm" - "Magier und Priester".
    Da hilft sie vielleicht auch anderen. Oder andere Fachleute sehen sie. Hier in den Vorstellungen ist sie nicht ganz richtig.
    [EDIT] Habe dort was gefunden: lies mal das Thema Magische Interpretationen dort (ist 'ne Umfrage ganz unten).

    Ich denke, das ist ein Trick des Veranstalters, die Spieler von quasi "unbegrenzten" Magie-Reserven fern zu halten. Sie an die Regeln zu binden, dass die Anzahl Con-Tage die Anzahl Erfahrungspunkte begrenzt.
    Geändert von Josephus (25.10.2016 um 21:04 Uhr)
    Seien Elemente und Geister Euch stets wohlgesonnen.
    Josephus, Schamane und Heiler

    Wir lernen von Lehrern und Büchern. Und das allermeiste vom Leben selbst.
    Starke Wurzel! Starker Baum! Für Terra! Zum Sieg! Was seid ihr? FREI! Was wollt ihr? LAGERN! Weißes Banner. Wir räum'n auf!

  9. #9
    Registriert seit
    13.08.2012
    Ort
    Gröbenzell
    Beiträge
    618

    Standard

    Hach, an die Herren kann ich mich erinnern Da ich von Magie IT null und OT nur wenig Ahnung habe, halte ich mich hier mal zurück und verbleibe mit einem herzlichen Willkommen
    Blaues Banner - Von hinten

  10. #10
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Hamminkeln
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Kaela Beitrag anzeigen
    Hach, an die Herren kann ich mich erinnern Da ich von Magie IT null und OT nur wenig Ahnung habe, halte ich mich hier mal zurück und verbleibe mit einem herzlichen Willkommen
    Ich hoffe, wir sind positiv in Erinnerung geblieben und danke das ihr uns so nett aufgenommen habt!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •