Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 32 von 32

Thema: Das Blaue Banner auf dem CoM 2016

  1. #31
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Celle
    Beiträge
    95

    Standard

    Ok - also zunächst um das nochmal klar zu stellen - wir schreiben hier zwar im Thread des Blauen Banners - aber meine Vorschläge und Ideen betreffen überwiegend nicht das Blaue Banner, sondern das Zusammenspiel der Banner/Lanzen in der Feste - also eher die übergeordneten Ebenen! (ich habe hier nur geantwortet, weil das Thema Taktik aufkam)

    D.h. natürlich ist das Blaue Banner gut! Natürlich ist es ursprünglich das Plänklerbanner! Natürlich haben wir eine sehr gute Anführerin! Und auch die Motivation ist sehr gut gewesen!

    Aber das Blaue Banner kann nicht alleine gewinnen - das bedeutet z.B. um das Blaue Banner wieder als Plänklerbanner einzusetzen zu können, muss das Zusammenspiel aller Lanzen/Banner geübt werden - damit man eben die Stärken und Schwächen der Banner so einsetzen kann, das es harmonisch und doch taktisch läuft.

    Auch innerhalb der Feste lief es 2015 schon recht gut - auch Dank unserer sehr guten Heerführer, Marvin und Jaques! (Die übrigens nie auf einem "Feldherrenhügel" standen und "Schachfiguren verschoben" haben, sondern immer in erster Reihe mitgekämpft und geführt haben!)

    Aber wenn man noch eine Ebene höher geht, war es noch recht übel!
    Das Zusammenspiel des Heerzuges als Ganzes lässt noch sehr viel Spielraum für Verbesserungen - aber da etwas über taktische Übungen ändern zu wollen ist völlig illusorisch. Zumal da auch noch andere Dinge mit reinspielen....

    Also muss man da anfangen wo es geht und Sinn macht - also mit den Lanzen/Bannern der Feste!

    Innerhalb der einzelnen Lanzen kann man taktisch gar nicht viel machen - ein paar Kleinigkeiten die eingespielte Vorgehensweisen noch etwas verbessern, aber um die Kämpfer der Feste im Zusammenspiel zu verbessern, gibt es schon noch einige Möglichkeiten, die aber eben doch kurz geübt werden müssen - zumindest mit den Bannerführern koordiniert und abgesprochen werden müssen, damit es umsetzbar ist.

    Wir werden natürlich niemals die Disziplin einer römischen Legion, einer griechischen Phalanx oder einer napoleonischen Linieninfanterie erreichen - dafür war jahrelanges tägliches Training nötig - aber es gibt ein paar kleine taktische Grundregeln, die leicht erlernbar und umsetzbar sind - und nur um die geht es mir!

    Nicht um Gleichschritt, Formationen oder preußische Disziplin und eben auch nicht um "Belehrung" oder ändern funktionierender Strukturen!

    Einfaches und bekanntes Beispiel:

    Jahrhundertelang haben römische Legionen jeden Feind bezwungen, indem sie taktisch agierten, gut und einheitlich bewaffnet waren und sich die Wahl des Schlachtfeldes nicht haben nehmen lassen. Denn nur mit dem passenden Schlachtfeld konnten sie ihre Stärken voll ausspielen!

    So rannte Welle um Welle der Barbaren stumpf gegen die Schildmauern der Legionen und verreckte!
    Dann kam ein germanischer "Beutekrieger", ausgebildet in römischer Taktik zurück und sagte den Kriegern welche Schwachstellen die römische Strategie hat - einfach ein ungünstiges Schlachtfeld wählen, wo die Legionen sich nicht wie gewohnt formieren könnten und schwupps war es um Varus und seine Legionäre geschehen!

    Dazu war es überhaupt nicht nötig die germanische Kampfweise zu verändern oder gar die römische zu kopieren!

    Dies ist nur ein spontanes Beispiel um zu veranschaulichen, wie das Anwenden kleiner einfacher taktischer Grundregeln das Blatt plötzlich wenden können!

    Oder eine andere recht simple Regel - Angriffe sind aus der Bewegung effektiver!
    Stehen sich die Schildwälle erst dicht an dicht gegenüber, ist es sehr schwer wieder Bewegung rein zu bringen.
    Es sei denn man bindet den Gegner mit Absicht und greift dann flankierend mit einer Einheit an, die sich noch in Bewegung befindet und die vorher für den Feind "unsichtbar" war - so hat z.B. Alexander häufig Schlachten gewonnen.

    Um das jetzt wieder auf uns zu übertragen - das Blaue Banner muss keinen Formaldienst machen, keine ausgeklügelten Taktiken oder komplizierte Manöver lernen - sondern einfach nur das machen was es kann und will - aber eben in einem guten Gesamtkonzept, so das es effektiv ist! Nicht mehr und nicht weniger!

    @Kaela
    Was Ideen angeht hätte ich einige in Petto - was dann umsetzbar ist, gewollt und machbar ist, müssen letztlich die Banner(Lanzen-)führer und Heerführer in Absprache mit ihren Männern entscheiden! (Dafür wäre ein gemütliches OT-Treffen am (Anmerk. Korrektur!) Dienstag sehr gut geeignet! Wenn gewollt könnte man dann mit einigen freiwilligen Kämpfern und den Lanzenführern das Ganze dann am Mittwoch ausprobieren/üben.

    Ich biete nur an Vorschläge zu machen und einige taktische Grundregeln zu erläutern. Mehr nicht, denn alles was darüber hinausgeht ist einfach nicht umsetzbar und ja auch nicht mein Job!

    Mehr will ich dann dazu hier auch gar nicht schreiben - ist eh schon viel zu viel geworden! ^^
    Falls Interesse besteht, da mehr drauf einzugehen, gerne in einem Extrathread.

    Gruß
    Will
    Geändert von William of Helmsley (16.06.2016 um 13:18 Uhr)
    Zitat: "Kein Plan überlebt die erste Feindberührung." Helmuth von Moltke (1800-1891)

  2. #32
    Registriert seit
    10.08.2015
    Beiträge
    7

    Standard

    "Stehen sich die Schildwälle erst dicht an dicht gegenüber, ist es sehr schwer wieder Bewegung rein zu bringen."

    Das hat uns die letzten Jahre auch immer etwas übel aufgestoßen, daher kamen wir mit dem Konzept der Stürmer. Die idee ist es entweder einen Keil in die Gegnerische Formation zu treiben, oder durch seitliche Ausscherungen die gegnerische Kampflinie zu "zerbröseln" und abzulenken. Ein paar male hat es sehr gut geklappt, nur leider haben unsere anderen Mitstreiter in den Linien nicht gut genug reagiert und die entstandenen Lücken nicht wieder gefüllt. Nun da wir ja schöner Weise zum Sturmbanner erklärt worden sind, wird evt. mehr darauf geachtet, wo wir Lücken reißen und daraf dementsprechend reagiert.
    Wir freuen uns dieses Jahr riesig diesen Versuch zu machen und zu sehen ob wir damit ein wenig mehr Dynamik ins Spiel bringen können.

    LG
    Nr. 2

    Zitat Dr. 0: "Das Herz ist das schlechteste Teil im menschlichen Körper, aus diesem Grund tausche ich es aus mit diesem hier..." *Holt ein Metallherz hervor*
    Sturmlanze - Wir haben gewonnen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •