Seite 1 von 60 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 595

Thema: Kapitel 1 : Einladung zum Bündnis der Magiekundigen

  1. #1
    Registriert seit
    17.06.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    421

    Standard Kapitel 1 : Einladung zum Bündnis der Magiekundigen

    Wann: 1 Woche nach der Siegesfeier im Westen
    Wo: Bruckheim, Landhaus des Ordens der Wahrheit und Gerechtigkeit (Haus von Aelias Lorn)
    Wer: Alle Magiebegabten und Magiekundigen
    ----------------------------------------------------------------------------------

    Erzmagus Trandoir setzte sich in seinen Sessel, den er von Hauptmann Kell vor den Kamin hatte schieben lassen. Mehrere Scheite im Kamin gaben eine angenehme Wärme ab und das Glas mit ausgezeichneten Whiskey wärmte ihn von innen.
    Mehr als einen Monat war es her, dass er Einladungen an alle ihm bekannten Magiekundigen des Heerlagers Terras und über diese auch an jene die ihm nicht persönlich bekannt waren, geschickt hatte. Heute würden sie eintreffen, jedenfalls hofft er das.
    Er wollte, was die Füchsin in ihren Ansprachen so oft betonte:
    In Vielfalt Einigkeit. Ein loses Bündnis von Wesen, die eines gemeinsam hatten, die Fähigkeit Magie zu wirken oder zumindest die Liebe zu ihr.
    Eine Zusammenkunft ohne Hierarchien, ohne Machtspiele und Kräftemessen. Ein Treffen, das vielleicht in der Zukunft Freundschaften und Miteinander enstehen lassen würde.
    Kein Orden, keine Akademie. Nur...Verbundenheit.
    Der Saal, falls man den kleinen vorderen Wohnraum so nennen konnte, war bereits hergerichtet worden. Die Schatzkammern des Ordens der Wahrheit und Gerechtigkeit waren sehr gut gefüllt aber es hatte Rohan einige Überredungskunst gekostet, Frau Gänsekiel die Schatzmeisterin dazu zu bringen das Säckel zu öffnen. Nun stand ein großer runder Tisch in dem Raum, aus schönem hellen Holz, mit vielen Stühlen darum. Alle gleich. Essen und Trinken würde es auch mehr als genug geben.
    Vielleicht war dies ein Anfang...

  2. #2
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Shan Meng Feyn
    Beiträge
    806

    Standard

    Von draußen war ein leichter Aufruhr zu hören und auch eine bekannte Stimme war darunter. Die Tür zum Wohnraum öffnete sich und eine Frau mit grünem Efeuhaarband aus Filz blieb halb in der Tür stehen, den Kopf noch nach draußen gerichtet: "Nein, Grauer, du kannst nicht mit hinein. Ja, ich weiß, da ist es wärmer und nicht so nass... Aber im Stall ist es auch warm und trocken... Hör auf! Du wirst dich doch wohl mit den Pferden dort vertragen können... Nein, ich glaube nicht, dass sie dich auslachen werden. Nicht alle Pferde sind so eitel... ja, auch wenn sie von den Menschen gehalten werden, sind die meisten nicht so, wie du mir es glauben machen willst. Ach, jetzt komm schon... Ach was... NEIN! Du bleibst draußen! Wir sind hier nicht zu Hause!" Die Worte der Druidin wurden immer wieder durch 'Iahs' eines Esels unterbrochen und die letzten Worte waren recht bestimmt. "Wenn du mich blamieren wolltest, dann hast du es nun geschafft! Vielleicht sollte ich dich das nächste mal bei Tjalf lassen... Na also, geht doch!" Die Druidin wandt sich dem Inneren des Raumes zu, seufzte ergeben, als sie die Tür hinter sich schloss und sah sich um. Als sie Rohan sah, neigte sie freundlich lächelnd den Kopf und deutete einen Knicks an. "Magister Trandoir, wie schön, Euch wohl behalten wieder zu sehen! Oder sollte ich lieber sagen: Eure Magnifizens?"
    Hüterin Deirdre Arianrhod,
    Die Gärtnerin mit dem Efeu auf dem Kopf

  3. #3
    Registriert seit
    17.06.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    421

    Standard

    Rohan hörte die Stimme von Magistra Deirdre und ein aufrichtiges Lächeln schob sich auf seine Lippen. Als er bemerkte mit wem sie gerade sprach, wurde aus dem Lächeln ein verblüfftes Lachen. Sollte das wirklich wahr sein? NOCH jemand der mit seinem Reittier sprach! Er selbst, tat das auch, mit seinem Maultier. Rohan war ein noch schlechterer Reiter als Schwimmer und es beruhigte ihn, davon auszugehen, dass Muli ihn verstand. Aber im Gegensatz zu Magistra Deirdre konnte Rohan das Tier nicht verstehen. Es war eher eine "einseitige" Unterhaltung....
    So schnell es ihm möglich war, erhob er sich von seinem Sessel und ging der Frau entgegen.
    "Seid gegrüßt Magistra! Terra sei mit euch!" sagte er, ergriff ihre Hand und hauchte einen Kuss darauf. "Nein..Deirdre...darf ich euch so nennen? Das allerwichtigste für mich an dieser Zusammenkunft soll sein, Gleiche unter Gleichen. Kein Titel, nur weil ich älter oder erfahrener bin als ihr. Wir stehen hier auf Augenhöhe! Mein Name ist Rohan! Solltet ihr mir einen Titel geben wollen, so nur aus einem Grunde, weil ihr es wollt!"
    Rohan deutete auf einen der Stühle und griff helfend nach dem Mantel der Druidin.

  4. #4
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    487

    Standard

    Erschöpft klopfte Kovu nicht lange nach Deirdre an die Tür. War er hier richtig? In "seinem" Wald hatte er sich ja gut zu recht gefunden.. aber außerhalb der Gegend die er kannte war das mit dem Orrientieren doch etwas heikler. Aber das hier musste das richtige Haus sein, immerhin war Deirdre auch hier her unterwegs gewesen.. und das sie sich verlief, daran konnte Kovu nicht zu recht glauben.
    Leicht lehnte sich der junge Druide an den Türramen und wartete, das jemand öffnen würde. Sein Aussehen hatte sich in letzter Zeit deutlich verändert. Das Schwert an seinem Gürtel hatte dem Steindolch platz gemacht, da er die Boro´Madar nicht länger durch das tragen von Metall stören wollte. Über seinen Schultern hing dunkles Fell und auch der Köcher auf seinem Rücken war mit weichem Fell verziert.
    Freier Lagerbund -->Feste der Vielfalt
    Sheewas Rudel --> Mondenhain --> Reich der Rosen
    .. und manchmal auch einfach nur ein nerviger Kater^^

  5. #5
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Shan Meng Feyn
    Beiträge
    806

    Standard

    Deirdre lächelte Rohan an. "Dann Rohan. Ja, Deirdre ist mir ebenso recht, wie Hüterin. Viele nennen mich Hüterin. Es kommt meinem Namen wohl am Nächsten. Ich höre auf beides." Sie sah zurück zur Tür, als es klopfte. "Ich hoffe, der Graue macht nicht zu viel Ärger da draußen."
    Hüterin Deirdre Arianrhod,
    Die Gärtnerin mit dem Efeu auf dem Kopf

  6. #6
    Registriert seit
    17.06.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    421

    Standard

    "Deirdre, es ist mir eine Ehre dich hier begrüßen zu dürfen!" erwiderte Rohan mit übertriebener Höflichkeit und verbeugte sich abermals lächelnd. Als der Graue draußen ein Geräusch machte, schloss Rohan für den Bruchteil eines Augenblicks die Augen und überprüfte seine Schutz- und Wachzauber um das Haus. "Nein, es ist nur ein weiterer Gast, etwas schüchtern möchte ich meinen!" Er ging zur Tür und öffnete diese. "Willkommen in unserem Hause, Kovu!" sagte Rohan bevor das Licht aus dem Inneren das Gesicht des neuen Besuchers beleuchten konnte.

  7. #7
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    487

    Standard

    Kovu zuckte überrscht zusammen als Rohan die Tür öffnete und seinen namen nannte, noch ehe die Tür überhaupt ganz offen war. "Woher...?" Verwirrt sah der junge Druide nach rechts und links. Nein.. durch ein Fenster konnte er ihn nicht gesehen haben. Dennoch schluckte er den Rest der Frage herrunter. Rohan war ein Magier, da sollte ihn eigendlich garnichts verwundern. "Grüße Meister Trandoir."
    Freier Lagerbund -->Feste der Vielfalt
    Sheewas Rudel --> Mondenhain --> Reich der Rosen
    .. und manchmal auch einfach nur ein nerviger Kater^^

  8. #8
    Registriert seit
    17.06.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    421

    Standard

    Der alte Mann ergriff freundlich die Hand Kovus und schüttelte sie, bevor er ihn an der Schulter ins Haus innere schob. "Komm herein, draußen wird es kühl, sobald die Sonne nicht mehr scheint. Der Herbst ist in vollem Gange. Nicht mehr lang und der Winter wirft seine ersten Schatten voraus." Während Rohan den jungen Mann einen Stuhl anbot und ihm seinen Mantel und den Bogen abnahm, berichte er auch dem jungen Druiden, was er Deirdre einige Augenblicke zuvor gesagt hatte. Allerdings betonte er dabei, das dies nicht das Verhältnis zwischen Schüler und Meister verändern sollte. Der lange Blick und das leichte Kopfnicken in Richtung Deirdre zeigte Kovu unmissverständlich was er meinte.

  9. #9
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Shan Meng Feyn
    Beiträge
    806

    Standard

    Deirdre schmunzelte verstehend und hatte sich einen Platz mit Sicht aus eines der Fenster gesucht. Es war für sie immer noch oder immer wieder unbehaglich, in einem fremden Haus zu sein, überhaupt, die Natur auszusperren... Andererseits verstand sie das Bedürfnis nach Schutz und Wärme. Aber es fehlte einfach etwas. Sie spürte IHRE Anwesenheit in Gebäuden weniger stark und das irritierte.

    Die Druidin hing ihren Gedanken nach und seufzte. Ihr fehlte diese enge Verbundenheit. Am Stärksten war sie in ihrem Heim, aber auch in den Gärten, die sie für Terra errichtete, spürte sie es. Und hier? Hier war es wieder, wie in Watte gehüllt... Immerhin war es kein Turm.
    Hüterin Deirdre Arianrhod,
    Die Gärtnerin mit dem Efeu auf dem Kopf

  10. #10
    Registriert seit
    17.06.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    421

    Standard

    Langsam schob er Kovu in Richtung eines gut gepolsterten Sessels und bot ihm etwas zu trinken an. "Du auch Deirdre? Wasser? Wein? Met? Wir haben sogar verschiedene Sorten Tee aus meiner Heimat...Nun.." Rohan stutze, als er sah wie sich die Magistra unbehaglich in dem schweren und bequemen Sessel hin und herbewegte und ihre Blicke immer wieder zum Fenster schweifen ließ. "Ist etwas nicht in Ordnung? Sitzt du schlecht? Ist draußen etwas? Oder...ahh...fehlt dir der freie Himmel....Druidin?" Rohan betonte ihre Profession und lächelte sie verstehend an. "Es tut mir leid, vielleicht machen wir das nächste Treffen, dass hoffentlich stattfinden wird, in deinem Heim?"
    Er hoffte inständig das mindestens noch zwei oder drei weitere seiner Einladung folgten. Verbindungen und Bündnisse waren aus vielerlei Gründen essentiell für seine Vorhaben hier.

Ähnliche Themen

  1. Kapitel 2 : "Schatten" aus der Vergangenheit
    Von Rohan Freyobar Trandoir im Forum In der Feste
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 27.07.2013, 18:37
  2. Anmerkungen Einladung zum Bündnis der M.
    Von Rohan Freyobar Trandoir im Forum In der Feste
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.10.2012, 19:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •